Menu
P
Aktuelles

 
8. Oktober 2018 – Oerlikon Balzers, ein führender Anbieter von Oberflächenlösungen, hat eine gezielte Akquisition in Deutschland erfolgreich abgeschlossen. Ziel ist die Angebotserweiterung für Kunden im Bereich der Plasmanitrierung und die Stärkung der Position in der Automobilindustrie. Das Unternehmen Härterei Dipl.- Ing. Peter Eicker KG (Eicker), das auf das Wärmebehandeln von Komponenten für die Automobilindustrie spezialisiert ist, wird nun unter der Marke Oerlikon Balzers auftreten.

Eicker ist im deutschen Automobilmarkt sehr gut etabliert. Das Unternehmen wendet modernste Wärmebehandlungstechnologien auf Komponenten wie Doppelkupplungssystemen und Synchronringen für Kunden im Automobilbereich an. Durch die Übernahme gelingt es Oerlikon Balzers, vor allem im Westen Deutschlands ihre Präsenz zu stärken und die geographische Nähe zu ihren Kunden zu verbessern. Das Unternehmen bietet Oerlikon Balzers auch das Potenzial, die Kapazitäten zu erweitern, um der steigenden Nachfrage nach Dienstleistungen in der Oberflächenbehandlung in dieser Region gerecht zu werden. Zudem vertieft die Akquisition das Know-how von Oerlikon Balzers im Bereich des Plasmanitrierens, um den Kunden eine hohe Kompetenz sowohl in technologischer als auch in verfahrenstechnischer Hinsicht zu bieten.

„Die Technologien zum Plasmanitrieren von Eicker ergänzen unser aktuelles Portfolio. Mit ihnen können wir unseren Kunden in der Automobilindustrie einen umfassenden Service für das Plasmanitrieren und Wär-mebehandeln anbieten“, so Jochen Weyandt, Head of Oerlikon Business Unit Automotive Solutions. Diese Akquisition hilft uns dabei, die Beziehungen mit wichtigen Kunden weiter zu stärken.“

Plasmanitrieren ist ein thermochemischer Prozess zur Wärmebehandlung, um die Zuverlässigkeit und Verschleißfestigkeit bei Metallteilen, die mechanischer Beanspruchung ausgesetzt sind, zu verbessern. Durch den Prozess werden die Ermüdungsfestigkeit und die Korrosionsbeständigkeit von Materialien verbessert, indem die Oberflächenhärte gesteigert wird.

 
     

Stolzes Team der Oerlikon Balzers Business Unit Automotive: Fabian Hoffmann (Global Head of Automotive Nitriding), Avrath Chadha (Head of ThinFilm Automotive), Gunnar Praetorius (Head of Controlling), Michael Laakmann (Project Manager), Klaus Schwebel(Global HR), Marco Freidl (Senior Project Manager M&A), Corinna Heinz (Marketing Communications Manager).

 

Oerlikon Balzers akquirierte die Peter Eicker KG in Deutschland.

 
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Alessandra Doëll
Head of Communications, Oerlikon Balzers
T +423 388 7500
alessandra(dot)doell(at)oerlikon(dot)com
www.oerlikon.com/balzers

 
Über Oerlikon Balzers

Oerlikon Balzers ist ein weltweit führender Anbieter von Beschichtungen, die die Leistungsfähigkeit und Lebensdauer von Präzisionsbauteilen sowie von Werkzeugen für die Metall- und Kunststoffverarbeitung wesentlich verbessern. Diese unter den Markennamen BALINIT und BALIQ entwickelten Beschichtungen sind extrem dünn, zeichnen sich durch hohe Härte aus und reduzieren Reibung und Verschleiß entscheidend. BALITHERM bietet ein breites Spektrum an Wärmebehandlungen, während BALTONE Beschichtungen umfasst, die mit ihren eleganten Farben perfekt geeignet sind für dekorative Anwendungen. Unter der Technologie-Marke BALIFOR entwickelt das Unternehmen individuelle Lösungen für den Automobilmarkt, ePD steht für Lösungen für die Metallisierung von Kunststoffteilen im Chromlook.

Weltweit sind mehr als 1.100 Beschichtungsanlagen an Standorten von Oerlikon Balzers und dessen Kunden in Betrieb. Die Anlagen und Systeme von Balzers werden in Liechtenstein und Bergisch Gladbach (Deutschland) entwickelt. Oerlikon Balzers verfügt über ein dynamisch wachsendes Netz von über 100 Beschichtungszentren in 35 Ländern Europas, Nord- und Südamerikas und Asiens. Zusammen mit Oerlikon Metco und Oerlikon AM ist Oerlikon Balzers Teil des Surface Solutions Segmentes des Schweizer Oerlikon-Konzerns (SIX: OERL).


 Pressemitteilung herunterladen     Download press release